Octave V16 Single ended

8.599,00 einschließlich

Nicht vorrätig

Spezifikationen

Marke

Octave

Beschreibung

V 16 Einseitig wirkend
Das Grundprinzip von OCTAVE war schon immer, moderne Innovationen auf die klassische Röhrentechnik anzuwenden.
Bei der OCTAVE-Technologie handelt es sich um eine weiterentwickelte Röhrenverstärker-Topologie, die einen innovativen, eigenständigen Ansatz verfolgt, bis die Eigenschaften erreicht sind, die der Firmenphilosophie entsprechen: kraftvolle Dynamik, geringes Rauschen, große Bandbreite, unglaubliche Stabilität, lange Lebensdauer und umfassende Sicherheit. Seit über 30 Jahren stellt OCTAVE ausschließlich High-End-Verstärkerprodukte her, die diese Eigenschaften voll und ganz verkörpern. Der OCTAVE-Ansatz hat sich auf dem Markt bewährt und validiert, und kein anderes Audiounternehmen hat in dieser Hinsicht das erreicht, was OCTAVE erreicht hat.
Für OCTAVE war es nun an der Zeit, die exklusiven Verstärkertechnologien des Unternehmens auf eine Single-Ended-Bauweise anzuwenden, da diese Schaltung für ihre natürliche Klangwiedergabe begehrt ist und klare klangliche Vorteile realisieren kann, die besonders für Hochleistungslautsprecher und auch für Kopfhörer ideal sind. Single-Ended-Verstärker besitzen eine natürlich harmonische Klangsignatur und bieten einen äußerst klaren Mitteltonbereich, da das Musiksignal nicht aufgespalten wird und somit keine Übersprechverzerrungen der positiven und negativen Halbwellen entstehen.
Die Entwicklung eines Single-Ended-Class-A-Schaltkreises stellte OCTAVE vor eine einzigartige Herausforderung: Wie kann man die Nachteile dieses Verstärkerprinzips vollständig überwinden und gleichzeitig seine klanglichen Vorteile in den Vordergrund rücken?
OCTAVE hat seine unzähligen technischen Innovationen und die firmeneigene Ausgangsübertragertechnologie eingesetzt, um einen hochentwickelten neuen Verstärker zu entwickeln, der diese Herausforderung meistert: Das Ergebnis ist der völlig neue OCTAVE V 16 Single Ended Vollverstärker, der erste Single-Ended-Verstärker des Unternehmens überhaupt.
Während der natürliche Klangcharakter und die Klarheit im Mitteltonbereich der Single-Ended-Schaltung einzigartig sind, gibt es auch einige bekannte Einschränkungen der Single-Ended-Verstärkertopologie, die behoben werden mussten:
1. Pegelabfall im Bassbereich - OCTAVE hat dieses Problem, das bei Single-Ended-Verstärkern auftritt, durch einen neuen, hochspezialisierten magnetfeldkompensierten Ausgangsübertrager beseitigt. OCTAVE ist bekannt für seine proprietären Übertragerdesigns, die im eigenen Haus entwickelt, gewickelt und akribisch gefertigt werden. Die Leistungsbandbreite im Bassbereich des OCTAVE V 16 Single Ended bleibt durch dieses spezielle Übertragerdesign bis zu 10 Hz linear.
2. Pegelreduzierung im Hochtonbereich und begrenzte Bandbreite - Durch spezielle Treiberstufen und eine Optimierung der Rückkopplung konnte OCTAVE die Bandbreite des OCTAVE V 16 Single Ended von 10 Hz auf 100 kHz erweitern, eine Bandbreitenspezifikation, die bisher als unmöglich für ein Single-Ended-Verstärkerdesign angesehen wurde.
3. Relativ hohes Restrauschen im Lautsprecherausgang - Das Brummen im OCTAVE V 16 Single Ended wurde durch die optimierte Positionierung des Netztransformators zum Ausgangstransformator, die auch ein externes Netzteil überflüssig macht, nahezu unhörbar gemacht. Die ausgefeilten elektronischen Stabilisierungsschaltungen des Unternehmens sorgen zudem dafür, dass jegliche Rausch- und Brummquellen eliminiert werden.
Der an den Lautsprechern sowie an den Kopfhörerausgängen erreichte tieffrequente Rauschpegel liegt im Bereich von - 110 dB / 1W an 8 Ohm, was etwa 15 - 20 μV bei 50 Hz entspricht.
4. Hohe Temperaturen während der Hochstrompause im Class-A-Betrieb - Die meisten Single-Ended-Class-A-Verstärker sind extrem ineffizient, da sie in der Regel im Leerlauf das Drei- bis Fünffache der Ausgangsleistung abgeben. Daher werden diese Geräte im Normalbetrieb sehr heiß.
A. Der OCTAVE V 16 Single Ended Verstärker verfügt über eine adaptive dreistufige Einstellung des Class A Modus. Der Class-A-Pegel wird automatisch zwischen 100% und 35% an das Lastprofil des Lautsprechers (4/8 hms) und des Kopfhörers angepasst, was die Betriebstemperatur des Verstärkers erheblich reduziert und gleichzeitig seine Lebensdauer deutlich verlängert.
B. Darüber hinaus verfügt der OCTAVE V 16 Single Ended über eine einzigartige Version der energiesparenden "Ecomode"-Technologie von OCTAVE, die dazu dient, den Class-A-Pegel in den Pausen des Musiksignals auf 35% zu reduzieren und unhörbar ansteigen zu lassen, wenn wieder ein Musiksignal anliegt.
5. Nachteile von teuren, direkt beheizten Trioden - OCTAVE hat die OCTAVE V 16 Single Ended entwickelt, um eine KT 120 Pentodenröhre in einer Triodenschaltung zu betreiben. Sie ist aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften ideal für den Single Ended Class A-Betrieb geeignet: sehr hohe Leistung, exzellente Langlebigkeit, enge Toleranzen und breite Verfügbarkeit - bei gleichzeitiger Vermeidung der technischen Probleme einer traditionellen Triodenröhre wie der 300 B. Die OCTAVE OCTAVE V 16 Single Ended-Architektur ermöglicht somit auch den Einsatz von z.B. KT 150, KT 88 oder 6550 Röhren und ist damit äußerst universell einsetzbar.
OCTAVE hat das V16 Single Ended auch mit einer optionalen Pre-Out-Funktion ausgestattet. Diese Option erhöht zwar die Komplexität, bietet aber eine große Flexibilität. So ist der V 16 Single Ended ein perfekter Begleiter für unzählige Systemkonfigurationen und kann für den Betrieb von Kopfhörern, hocheffizienten Lautsprechern, Hybridsystemen (mit aktivem Bass) oder in konventionellen Bi-Amp-Setups verwendet werden. Mit einem Equalizer werden die tiefen Bassfrequenzen (unter 80 Hz) abgesenkt, so dass der V 16 Single Ended nur für die Mitten und Höhen zuständig ist. Der Frequenzbereich ist oktavoptimiert und somit nicht einstellbar. Ein Hauptvorteil beim Bi-Amping ist es, die atemberaubend schöne Single-Ended-Performance im empfindlichen Mittel- und Hochtonbereich zu nutzen, während für den Bassbereich eine separate Endstufe (oder ein interner Verstärker im Lautsprecher) eingesetzt wird.
Die lange Entwicklungszeit des OCTAVE OCTAVE V 16 Single Ended hat sich gelohnt: ein kompromissloser Single-Ended-Class-A-Vollverstärker, der durch einen ultraleisen Betrieb, tiefe Bässe, natürliche Mitten und seidenweiche Höhen besticht, kombiniert mit einem unübertroffenen Maß an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.
Ein reiner, moderner klassischer Verstärker in jeder Hinsicht.

Technische Daten:

Ausgangsleistung High Mode: 2 x 8 W RMS

Niedriger Modus: 2 x 5 W RMS

Frequenzgang 10 Hz - 80 kHz @ 5 W 0 / -3 dB

Gesamte harmonische Verzerrung 0,5% bei 3 W und 4 Ohm

Signal-Rausch-Verhältnis - 110 dB / 8 W

Lastimpedanz Lautsprecher 3 - 32 Ohm ( BIAS High - Low )
Lastimpedanz Kopfhörer 6 - 2000 Ohm ( OUT Low - High )
Verstärkung 26 dB

Anschlüsse Eingänge: 2 x Line Level / RCA

1 x XLR Leitungspegel

Ausgänge: 1 x Lautsprecherausgang

1 x Kopfhörerausgang 6,3 mm Klinke

1 x Kopfhörerausgang 4-polig XLR

1 x geregelter Vorverstärkerausgang RCA (optional nur ab Werk)

Merkmale ECO-Modus, Energieverwaltung

Vorverstärker

Eingangsempfindlichkeit 400 mV

Eingangsimpedanz 50 kOhm / Cinch, 25kOhm / XLR

Crosstalk links/rechts 40 dB

Korsettübersprechen Eingang/Eingang > 90 dB

Ausgangsimpedanz Pre Out 40 Ohm

Max. Pegel Pre Out 5 V RMS
Röhrenkomplement Vorverstärker 1 x ECC 82, 2 x EF 800

Allgemeine Fakten

Leistungsaufnahme 120-200 W im Leerlauf, 200 W bei voller Leistung

Gewicht 19 kg

Standard-Zubehör Netzkabel, IR-Fernbedienung, Inbusschlüssel zum Abnehmen der Abdeckung

Hauptsicherung 230/240 V Hauptstrom: 2,5 A träge Typ H

TOP

Octave V16 Single ended

8.599,00 einschließlich

Nicht vorrätig

Einkaufswagen 0